Bei der Ermittlung des notwendigen Qualifikationsbedarfes zukünftiger Facharbeiter und bei der Formulierung neu oder ergänzender Ausbildungsinhalte unterstützt das BDZ Sömmerda die regionalansässigen Unternehmen und steht ihnen als Partner für die Auswahl und Ausbildung zur Verfügung.

                                                             Vorteile für die Unternehmen

Werkzeugmechaniker Werkzeugmechaniker

  • Sicherstellung der Inhalte der Ausbildungsordnungen
  • Entlastung der Unternehmen von zeit- und personalintensiven Unterweisungen und Arbeitstechniken
  • Nutzung von qualifizierten Lehrkräfte sowie modern ausgestatteten Ausbildungsstätten
  • Durchführung einer zeitnahen und effizienten Prüfungsvorbereitung

 

Durch die Spezialisierung der Unternehmen und den Forderungen der Ausbildungsordnungen/ Rahmenausbildungsplänen ist es oft notwendig, bestimmte Inhalte der Ausbildung außerhalb des eignen Betriebes zu absolvieren. Das BDZ bietet Ausbildungsinhalte als Ergänzung zu der betrieblichen Ausbildung an. Die Ergänzungslehrgänge und Zusatzqualifikationen werden aus Mitteln des Freistaates Thüringen und des europäischen Sozialfonds finanziert.

Es werden Auszubildende in der dualen Ausbildung aus Thüringer Unternehmen gefördert. Ergänzungslehrgänge sind Module, spezielle Ausbildungsabschnitte, die im eigenen Ausbildungsbetrieb nicht vermittelt werden können. Zusatzqualifizierende Lehrgänge vermitteln tiefer gehende Fachkenntnisse oder fachübergreifende Kompetenzen.

Seit dem 01.09.2010 haben sich unsere Ausbildungsmöglichkeiten verbessert. Es stehen 6 neue Werkzeugmaschinen
( 3 konventionelle Drehmaschinen und 3 konventionelle Fräsmaschinen mit Wegemesssystemen) zur Verfügung
.

maschine1maschine2maschine3